Site Loader

Datum: 5. April 2020 
Alarmzeit: 21:31 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 59 Minuten 
Art: Feuer 
Einsatzort: Gierenberg Harsefeld 
Mannschaftsstärke: 60 
Fahrzeuge: DLAK 23/12, ELW, GW Dekon-P, HLF 20/16, LF 16/12, MTF, MZF 
Weitere Kräfte: FF Bargstedt, FF Hollenbeck, FF Ohrensen 


Einsatzbericht:

Am Sonntagabend ist ein Brand im Binderaum der Gärtnerei Allers am Gierenberg in Harsefeld ausgebrochen. Den Freiwilligen aus vier Feuerwehren gelang es, die Flammen rasch zu ersticken und das angrenzende Wohnhaus zu retten.

Um 21.32 Uhr gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den Alarm. Die Feuerwehren aus Harsefeld, Bargstedt, Hollenbeck und Ohrensen rückten aus. Bei ihrem Eintreffen brannte es im Binderaum des Gärtnereibetriebes, der direkt an das Wohnhaus angrenzt. Wie Feuerwehrsprecherin Nora Schmidt-Eustermann berichtet, hatte der Besitzer die Ölheizung angefahren. Als er wenig später in Richtung des Binderaums ging, soll er Rauch gesehen haben. Unter anderem im Bereich einer Arbeitsplatte soll das Feuer gewütet haben.

Die Feuerwehrleute gingen unter der Führung von Einsatzleiter Johann Böker unter schwerem Atemschutz vor. Sie hatten den Brand schnell gelöscht. Nach einer umfangreichen Belüftung des Binderaumes und einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera nahmen die Feuerwehrleute einige Verkleidungen ab und suchten nach Glutnestern.

Die Brandursache ist unklar. Beamte des Einsatz- und Streifendienstes und der Tatortgruppe der Polizei dokumentierten die Spuren des Brandes. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge mehrere Tausend Euro. Vor einer Woche hatte es an einem Freitagabend bereits auf dem Gelände der Gärtnerei Allers gebrannt. Das Feuer zerstörte ein Gewächshaus. (Text / Foto: Daniel Beneke, Stader Tageblatt)

Post Author: Nora Schmidt-Eustermann