GW Dekon-P - Florian Stade 80/72/6
GW Dekon-P – Florian Stade 80/72/6

  • Funkrufname: Florian Stade 80/72/6
  • Besatzung: 1/5
  • Fabrikat: MAN10.163
  • Motorleistung: 114 kW (155 PS)
  • Gewicht: 10500 kg
  • Aufbauhersteller: EMPL
  • Indienststellung: 2001

Der GW Dekon – P

Vollständiger Name = Gerätewagen Dekontamination „Personen“

Die Beladung des Fahrzeuges besteht im Wesentlichen aus Gerätschaften zur Dekontamination von eigenen Einsatzkräften,  verletzen Personen und sonstigen Gerätschaften in Gefahrguteinsätzen, wie z.B. , Dekontaminationsduschen, Duschzelten, einem Stromerzeuger, 1000-Liter-Faltbehältern, einem Zeltheizgerät, Durchlauferhitzer für Warmwasser, Faltbehältern zum Auffangen des kontaminierten Wassers, Heizlüfter, Aufenthaltszelt mit Beleuchtung und Reinigungsmitteln.

Wesentliche Aufgaben des GW Dekon-P sind:

  • Bereitstellung eines Dekontaminationsplatzes für eigene kontaminierte Einsatzkräfte z.B. im „Gefahrguteinsatz“
  • Bereitstellung eines Dekontaminationsplatzes für verletze und kontaminierte Personen z.B. im „Gefahrguteinsatz“
  • Bereitstellung von Dekontaminationsmaterial für Gerätschaften
  • Unterstützung als Logistik Fahrzeug im Katastrophenschutz und bei Großschadenlagen (z.B. Hochwasserlagen)