Site Loader

An dem neuen Stromerzeuger, der im Gerätehaus der Ortswehr Harsefeld stationiert ist, hat die Ausbildung der Maschinisten begonnen.

Das 50 KVA Aggregat ist auf einem Doppelachsanhänger fest montiert.

An vier Abenden wird Zugführer und Gerätewart Johann Böker seine Kameraden mit dem 33.000€ teuren Gerät vertraut machen. Motor, Stromerzeuger und Armaturen sind zwar automatisiert, aber dennoch können Bedienfehler auftreten, die es zu vermeiden gilt.

Eingesetzt werden soll das Gerät in der Samtgemeinde Harsefeld. Es kann aber auch zu Schadensstellen auf Anforderung überregional ausrücken.

Eine wichtige Einsatzmöglichkeit wäre zum Beispiel die Einspeisung von außen in die Gerätehäuser. Ausgerüstet in der Samtgemeinde sind die Gerätehäuser Harsefeld, Ahlerstedt, Bargstedt, Reith, Brest, Oersdorf und Wohlerst für diese Möglichkeit der Stromübertragung.

Aber auch bei Großschadensstellen und im Katastrophenfall haben sich solche leistungsfähigen, beweglichen Stromquellen als sehr nützlich erwiesen.

Post Author: Nora Schmidt-Eustermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.