Schornsteinbrand in Harsefeld

Datum: 24. November 2021 um 17:04
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde 56 Minuten
Einsatzart: Feuer
Einsatzort: Steinfeldstraße
Mannschaftsstärke: 37
Fahrzeuge: DLAK 23/12, ELW, HLF 20/16, LF 16/12, MZF
Weitere Kräfte: FF Hollenbeck


Einsatzbericht:

Auf dem Steinfeld in Harsefeld geriet in den frühen Abendstunden des 24.11. ein Schornstein in Brand. Kurz nach 17.00 Uhr am Mittwoch alarmierte die Feuerwehr und Rettungsleitstelle die Feuerwehren aus Harsefeld und Hollenbeck. Nachbarn hatten den brennenden Schornstein entdeckt, und den Eigentümer informiert.

An der Einsatzstelle brachten die Feuerwehrleute die Drehleiter in Stellung, und verlegten vorsichtshalber Schlauchleitungen. Ebenfalls zur Sicherheit rüsteten sich einige Trupps mit schwerem Atemschutz aus, die aber nicht eingesetzt werden mussten.

Da ein Schornsteinbrand wegen der enormen Ausdehnung des entstehenden Wasserdampfes, auf keinen Fall mit Wasser gelöscht werden darf, platzierte sich die Besatzung des Drehleiterkorbes neben dem Schornstein, um bei einer eventuellen Ausbreitung des Feuers sofort eingreifen zu können.

Der alarmierte Schornsteinfegermeister Dirk Ahrens aus Bliedersdorf reinigte mit der Schornsteinfegerkugel den Schornstein von der Drehleiter aus.

Die Feuerwehr setzte eine Wärmebildkamera ein und überprüfte die Schornsteinwände von innen. Es wurde keine erhöhten Werte festgestellt.

Um 18.45 Uhr beendete die Feuerwehr ihren Einsatz, nachdem der Schornsteinfeger die Heizanlage und Schornstein wieder freigegeben hatte. Aus den Ortswehren Harsefeld und Hollenbeck waren 37 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Steinfeldstraße war während des Einsatzes komplett gesperrt. (Bericht und Fotos: Günter Kachmann)