Neuer Einsatzleitwagen für Harsefeld

DSC 1509

Zum Monatswechsel konnte die Feuerwehr ihr neues Fahrzeug, einen Einsatzleitwagen (ELW 1), am Standort Harsefeld begrüßen.

Zuvor hatte die Planungsgruppe unter der Leitung von Ortsbrandmeister Olaf Jonas ihr neues Fahrzeug von der Firma GSF Sonderfahrzeugbau in Twist in Empfang genommen.

Seit Mitte des Jahres 2015 hatten sie sich mit dem neuen Auto beschäftigt: geplant, telefoniert, Angebote, Technik, zeitliche Abläufe!

Nun stieg noch einmal die Anspannung: Konnte die Firma alle Wünsche umsetzen? Funktionierte die Technik? Einige mitgebrachte Sachen müssen noch eingebaut werden. Techniker nehmen Maß, und machen sich an die Arbeit.

Die „Experten“ in Sachen Elektronik  waren bereits im „Tunnel“ und hatten die Tür hinter sich geschlossen. Wie gut dass sich eine zweite Gruppe um die Fahrzeugabnahme kümmerte.

Das Fahrzeug ist ein Mercedes Sprinter mit 160 PS und bietet Platz für vier Feuerwehrleute. Alle Sitze sind drehbar, und es entsteht der Eindruck, dass man in einem Besprechungsraum sitzt. Das Auto ist ausgestattet mit der neuesten Kommunionselektronik, und wird das Auto des Einsatzleiters sein. Er hat einen Maschinisten, einen Funker und einen Assistenten an seiner Seite. Bei Einsätzen oder Übungen laufen hier alle Fäden zusammen.

Nach knapp einem Jahr Bauzeit ist das 130.000,-€ teure Fahrzeug fertig und steht nun quasi als „Geburtstagsgeschenk“ auf dem Hof des Feuerwehrhauses.

Viele Feuerwehrleute sind gekommen, um sich das neue Auto anzusehen. Es löst den 1999 in Dienst gestellten Einsatzleitwagen Ford Transit der Marke Eigenbau ab.

In Kürze wird die Ausbildung an dem sehr komplexen ELW 1 beginnen.