eiko_icon Fauliger Geruch in einer Wohnung

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 1598
Einsatzort Details

Marktstraße
Datum 06.02.2018
Alarmierungszeit 18:00 Uhr
Einsatzende 19:00 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Melder
Mannschaftsstärke 40
eingesetzte Kräfte

FF Harsefeld
FF Hollenbeck
    FF Issendorf
      Fahrzeugaufgebot   ELW  HLF 20/16  LF 16/12  GW  MTF  Dekon P  DLAK 23/12
      Hilfeleistung

      Einsatzbericht

      Die Bewohnerin in einem Gebäude am Tobaben-Platz stellte in ihrer Wohnung im ersten Obergeschoss einen fauligen Geruch fest. Da sie den Geruch mit Gas in Verbindung brachte, alarmierte sie die Feuerwehr. Messungen einiger Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz waren negativ. Es war aber weiterhin ein fauliger Geruch festzustellen. Der mitalarmierte Gerätewagen Spüren und Messen des Landkreises sollte genauere Ergebnisse bringen. Der Leiter des Umweltzuges Holger Haase konnte mit seiner Gruppe ebenfalls keine Schadstoffe feststellen.

      Vorsichtshalber wurden großflächig Regenwasserabläufe und Gullys gemessen, um sicher zu stellen, dass sich auch dort keine Gase gesammelt hatten. Ebenfalls nachgemessen wurden die Schächte zu dem, in diesem Teil Harsefelds, unterirdisch verlaufenden Redderbach.

      Alle Messungen waren negativ.

      Vor Ort waren die Feuerwehren aus Harsefeld, Hollenbeck und Issendorf, sowie der Gerätewagen Messen und Spüren des Landkreises. Gemeindebrandmeister Heiko Wachlin

      und der Leiter des Umweltzuges Holger Haase. Mit zusammen 70 Einsatzkräften.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      Einsatzstatus

      Einsatzbereit