eiko_icon Tödlicher Verkehrsunfall in Brest


Einsatzkategorie: Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe: 435
Einsatzort Details:

Brest
Datum: 31.10.2017
Alarmierungszeit: 01:39 Uhr
Einsatzende: 02:35 Uhr
Einsatzdauer: 56 Min.
Alarmierungsart: Melder
Mannschaftsstärke: 25
eingesetzte Kräfte :

FF Harsefeld
FF Brest
    FF Farven
      FF Reith
        Fahrzeugaufgebot   ELW  HLF 20/16  LF 16/12  DLAK 23/12
        Hilfeleistung

        Einsatzbericht :

        In der Nacht zum 31.Oktober ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall.

        Auf der K 48 zwischen Brest und Bredenbeck kam ein 19-jähriger Bargstedter von der Fahrbahn ab, und prallte, aus bisher ungeklärter Ursache, mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der Fahrer war mit seinem Golf in Richtung Bredenbeck unterwegs. Der Aufprall war so stark, dass das Fahrzeug auf die Straße zurückschleuderte, und nach ca. 30 Metern am Straßenrand liegenblieb. Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil der Fahrer im Auto eingeklemmt war. Der zuerst eintreffende Rettungsdienst konnte ihn jedoch aus dem total zerstörten Fahrzeug befreien. Laut Aussage der Polizei sei der Mann zunächst noch ansprechbar gewesen. Alle Bemühungen von Notarzt und Rettungsdienst hatten keinen Erfolg. Der junge Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

        Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und sperrte die Straße. Im Einsatz waren die Wehren aus Brest, Reith, Farven und Harsefeld.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         

        Einsatzstatus

        Einsatzbereit